2013 - Tour nach St. Petersburg

Mit dem Velo von Basel nach St. Petersburg

 

Am 30. Juni 2013 habe ich meine sechswöchige Velotour von Basel nach St. Petersburg gestartet. Sie führte mich über Allensbach (Bodensee) und Regensburg in den Norden nach Erfurt und in den Spreewald. Weiter ging es durch Polen bis zur Ostsee und in die russische Exklave Königsberg/ Kaliningrad. Der letzte Abschnitt war der Weg durchs Baltikum bis nach St. Petersburg, von wo aus ich am 9. August zurückgeflogen bin. Wie 2012 bei meiner Rheintour bin ich wieder ohne Zelt losfahren und teilweise bei Angehörigen und Freunden unterkommen. Antrieb für die Fahrt war wie immer das Interesse an mir bisher unbekannten Regionen und Ländern Europas, die Natur, Geschichte, Kultur und natürlich den Menschen, denen ich auf dem Weg begegnet bin. Die Luftlinie beträgt 2.015 km, woraus für mich 3.500 Wegkilometer geworden sind. Mehr dazu gibt es hier.

 

Erneut bitte ich wieder um Spenden an die Kinderhilfe Bethlehem, die nur durch diese ihre Zuversicht stiftende Mission erfüllen und Kinderleben retten kann. Dort werden die Mütter eng in den Heilungsprozess ihrer Kinder mit eingebunden, die Kinderklinik steht in der Region als Hoffnungsträgerin und Insel der Ruhe. Babys und Kinder werden unabhängig von ihrer Religion oder finanziellen Lage behandelt, die Einrichtung ist zudem ein sicherer Arbeitgeber in der politisch und wirtschaftlich unsicheren Region. Eine Information der Kinderhilfe zu meiner Tour ist hier zu finden.

Die Bankverbindungen sind wie folgt:
Für Spenden aus Deutschland, Stichwort "Andreas Blum".

Für Spenden aus der Schweiz, Stichwort "Andreas Blum".

Die Spenden gehen zu 100% an die Kinderhilfe Bethlehem, mein Name als Stichwort dient nur dazu, damit erkennbar ist, wie viel Spenden durch meine Tour eingegangen sind.

 

Mit dem Velo nach St. Petersburg

 

 

Mit dem Velo nach St. Petersburg - detaillierte Karte

 

 


Velotour 2013 auf Google Maps anzeigen

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 25 May 2017 21:13:20

2013 - Tour nach St. Petersburg Menu